Wohnungsbauprogramm: Ersatzneubau einer Wohnanlage in der Dientzenhoferstraße in München
© Ingrid Scheffler, München

Förderung im Wohnungsbau

Mit der Wohnraumförderung trägt der Freistaat Bayern entscheidend dazu bei, das Angebot an preisgünstigem Wohnraum zu erhöhen. Die bayerische Wohnraumförderung hat dabei nicht nur die Großstädte im Fokus. Auch für den ländlichen Raum ist die Förderung der Wohneigentumsbildung ein wichtiger sozialer Auftrag. Wohneigentum ist dort auch Haltefaktor gerade für junge Familien.

Gegenstand der Programme der Wohnraumförderung des Freistaats Bayern sind die Bildung von Wohneigentum sowie der Bau und die Modernisierung von bedarfsgerechten Mietwohnungen, vor allem in den Ballungsräumen.

Auch Studentenwohnheime oder besondere Wohnformen für Menschen mit Behinderung werden mit staatlicher Unterstützung gebaut. Darüber hinaus fördert der Freistaat die Anpassung von Wohnraum an die Belange von Menschen mit Behinderung.

Einen tabellarischen Überblick über die staatliche Wohnraumförderung in Bayern finden Sie in unserer Übersicht.

Für die staatliche Wohnraumförderung stand 2019 ein Betrag von 703,2 Millionen Euro (davon 198,2 Millionen Euro Bundesmittel und 140 Millionen Euro Eigenmittel der BayernLabo) zur Verfügung, zuzüglich 32,5 Millionen Euro für die Studentenwohnraumförderung. Des Weiteren wurden im Kommunalen Wohnraumförderprogramm 150 Millionen Euro bereitgestellt.

Aktuell

  • Visualisierung des Stadibau-Projekts am Südlichen Oberwiesenfeld © léonwohlhage
    © léonwohlhage
    04.12.2019

    Neubausiedlung Oberwiesenfeld: Größte Baumaßnahme der StadiBau

    Das größte staatliche Neubau-Vorhaben für Wohnungsbau in München hat wieder einen wichtigen Schritt geschafft. Die Landeshauptstadt München hat in der heutigen Stadtratssitzung den Bebauungsplan für das Areal „Oberwiesenfeld“ genehmigt.

    mehr
  • Wohnanlage der Stadibau im Münchner Stadtteil Pasing-Obermenzing © Stadibau
    © Stadibau
    02.12.2019

    Neubauprojekt Stadibau: Zwölf Millionen Euro für neue Wohnungen

    Damit auch Polizisten, Lehrer oder Straßenmeister in der Nähe ihres Arbeitsplatzes ein neues Zuhause finden, hat der Freistaat auf einem rund sechs Hektar großen Gelände im Münchner Stadtteil Pasing-Obermenzing Wohnungen für Staatsbedienstete errichtet.

    mehr